Ihr Rechtsanwalt / Fachanwalt für Verkehrsrecht in Düsseldorf

Die Vergütung

Allgemeines:

Rechtsanwälte leben davon, dass sie Rechtsrat gegen Geld erteilen und Mandanten vor Gerichten und/oder Behörden vertreten. Die Höhe der Honorare ist in einer gesetzlichen Gebührenordnung geregelt, dem Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG). Informationen zur Berechnung von Anwaltsgebühren sowohl in Zivil- als auch in Strafsachen befinden sich auf den Seiten der Bundesrechtsanwaltskammer >> Link

Höhe der Gebühren:

In Zivilsachen ist in der Regel der so genannte Streit- bzw. Gegenstandswert die Bemessungsgrundlage für das an den Anwalt zu entrichtende Honorar. Die genaue Höhe der Honorare ist oft schwer einzuschätzen. Dies hat seinen Grund darin, dass das RVG verschiedenste Tatbestände kennt, die Gebühren auslösen und oft der Streitwert nicht leicht zu ermitteln ist.

Unsere Gebühren rechnen wir nach dem RVG dann ab, wenn wir mit Ihnen keine schriftliche Honorarvereinbarung getroffen haben, was in Strafsachen häufig vorkommt. Gerne können wir eine solche Vereinbarung treffen; ein Stundenhonorar oder eine feste Pauschale ist ebenfalls möglich. Bitte sprechen Sie uns darauf an. Bei einer derartigen Honorarvereinbarung ist der Umfang der Tätigkeit, aber auch der Schwierigkeitsgrad der Sache zu berücksichtigen.

Rechtsschutzversicherungen:

Bitte beachten Sie, dass das Mandatsverhältnis ausschließlich zwischen Mandant und Anwalt zustande kommt. Dies hat zur Folge, dass Sie, auch wenn Sie eine Rechtsschutzversicherung besitzen, grundsätzlich unser Vertragspartner sind und damit grundsätzlich zum Ausgleich unserer Vergütung verpflichtet sind und zwar unabhängig davon, wie sich die Rechtsschutzversicherung uns gegenüber verhält.

Mein Tipp:

Es lohnt sich durchaus für einen Anwalt Geld auszugeben! Wenn man mit Hilfe eines anwaltlichen Rats einen aussichtslosen Prozess vermeiden kann, ist der Vorteil für den Mandanten offensichtlich.

Gewinnt man einen Prozess (sei es als Kläger oder Beklagter) mit anwaltlicher Hilfe, ist die gegnerische Partei zur Kostenerstattung verpflichtet. Wer rechtsschutzversichert ist, erhält seine Kosten ohnehin von dieser und hat kein eigenes Kostenrisiko.

All dies spart Kosten und Ärger, so dass die Dienstleistung eines Anwalts sehr Erfolg versprechend ist.